DAS HOTELCAMP 2009 - Die innovative Leitveranstaltung für die eHotellerie

Morgen geht die Fahrt in Richtung Koblenz los. Mit Vorfreude erwarten wir das weltweit erste Hotelcamp um neue Ideen für unsere Hotelkooperation zu sammeln und Erfahrungen mit Kollegen aus der Branche auszutauschen. Da zur Teilnahme nur eine gewisse Anzahl an Plätzen zur Verfügung stehen, sind wir glücklich darüber uns rechtzeitig für das Hotelcamp 2009 angemeldet zu haben.

Mit einem Zitat, das wir bei Twitter gefunden haben, geht es auf ins Mittelrheintal:
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann."

Wieder zurück vom Hotelcamp:

Es ist Dienstag und die Gedanken kreisen noch immer rund ums Hotelcamp. Es war eine großartige Veranstaltung. Danke an dieser Stelle an alle Organisatoren. Nicht nur die freundschaftliche Atmosphäre unter den Teilnehmern, sondern auch die Vielfalt der Themen und die unterschiedlichen Ideen, haben das erste Hotelcamp zu einem unvergesslichen Erlebnis für uns gemacht.

Wie der Ablauf im Einzelnen war hat Andreas Romani schön zusammengefasst, daher leiten wir an dieser Stelle einfach mal zum Blog von
ideas4hotels.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und werden definitiv wieder dabei sein.


Liebe Grüße an alle Hotelcamp"er"



Was ist das Hotelcamp?

Das Internet vernetzt die Menschen weltweit, Informationen sind so schnell und so reichhaltig wie noch nie verfügbar und kreisen multimedial rund um den Globus. Dennoch und vielleicht auch deswegen sind persönliche Treffen gerade bei den Akteuren im Internet sehr beliebt. Seit 2005 finden viele dieser Treffen weltweit unter dem Stichwort „Barcamp“ statt. Interessierte treffen sich an einem Wochenende, um über das Internet, seine Entwicklung und neue Anwendungen zu sprechen. Das besondere bei diesen so genannten Un-Konferenzen ist, dass im Vorfeld keine Redner definiert, keine Vorträge festgelegt werden und dass es keine Zuhörer, sondern nur Teilnehmer geben sollte. Zu Beginn jedes Barcamps werden Vorschläge für die Referate und die einzelnen Themen gesammelt, welche gemeinschaftlich zu einem Stundenplan für das Wochenende zusammengestellt werden. Mit diesem besonderen Vorgehen werden zwei Ziele verbunden: Zum einen liegt die Auswahl der Themen nah an den Interessen der Teilnehmer, zum anderen findet am Beginn der Veranstaltung eine Interaktion zwischen den Anwesenden statt. Diese Interaktion ist auch das wesentliche Merkmal der Barcamps. Der Ideenaustausch zwischen den Teilnehmern ist aktiver und kreativer als bei einer normalen Konferenz und soll vor allem auch der Weiterentwicklung der Akteure dienen. Bei kaum einer anderen Veranstaltungsart stehen der Austausch und die „Flurgespräche“ derartig im Vordergrund wie bei den Barcamps.

Nach diesen Grundprinzipien richtet sich auch das Hotelcamp, welches am 14. und 15. November 2009 im Mittelrheintal stattfinden wird. Thematisch werden vor allem Entwicklungen im Internet, neue Technologien und Web2.0 und deren gewinnbringender und zielführender Einsatz in der Hotellerie im Vordergrund stehen, es werden aber auch andere aktuell relevante Hotelthemen integriert. Die Veranstaltung bewegt sich somit im Spannungsfeld zwischen Social Media und Yield Management. Teilnehmen werden Hotelbetreiber, Hersteller von Hotelsoftware, sowie weitere Fachleute, Berater und Multiplikatoren der Hotelbranche.

Organisiert wird das Hotelcamp von dem HSMA und Tourismuszukunft – Institut für eTourismus.

Tourismuszukunft ist Herausgeber des größten, gleichnamigen Internetjournals in deutscher Sprache zum Thema Web2.0 und Social Web im Tourismus. Auf diesem Gebiet sieht sich Tourismuszukunft als führender Thinktank, welcher sein Wissen in Form von Vorträgen, Workshops und Seminaren an die Branche und Destinationen weitergibt. Darüber hinaus betreibt Tourismuszukunft Forschung zu diesem Thema und arbeitet in diesem Unternehmensbereich sehr eng mit dem Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zusammen.

Die HSMA (Hospitality Sales und Marketing Association) Deutschland e.V. ist der Verband der Sales- und Marketingfachkräfte in Hotellerie und Tourismus. Sie bildet das Netzwerk und den Wissenspool zu allen relevanten Sales & Marketing Themen der Hospitality Branche. Hier trifft die geballte Kompetenz von über 800 Mitgliedern zusammen. Mit dem Expertenkreis verfügt der Verband über ein Gremium, welches das gebündelte Markt-Know How zusammenfasst und auch von der IHA (Hotelverband Deutschland) als offizielles Organ für den Bereich Sales & Marketing genutzt wird. Neben einer Vielzahl von fortbildenden Veranstaltungen zu aktuellen Branchenthemen, schätzen die Mitglieder der HSMA vor allem das hochkarätige Netzwerk und den direkten Kontakt untereinander, der in der Hospitalitybranche unabdingbar ist.
Quelle: www.hotelcamp.de/